Bleaching

Schöne weiße und gesunde Zähne stehen für Vitalität, Gesundheit und Jugendlichkeit. Ein strahlend weißes Lächeln wird mehr und mehr Ausdruck des neuen Ästhetikbewusstseins. Dies zu erreichen ist heute durch verschiedene Verfahren schonend möglich. Zur Zahnaufhellung kommen in der Regel Präparate zum Einsatz, welche Wasserstoffperoxid (H2O2), z.B. in der Form von Carbamidperoxid, enthalten.

Die eingesetzten Mittel sind in der Regel ph-neutral und ätzen die Zähne nicht an. Allerdings kann es kurz nach der Behandlung zu einer erhöhten Zahnempfindlichkeit kommen, die aber nach Behandlungsabschluss wieder verschwindet. Egal, welches Aufhellungsverfahren angewendet wird, am Anfang muss stets eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt werden. Damit werden zunächst alle Ablagerungen auf der Zahnoberfläche wirksam und schonend entfernt.

Folgende Aufhellungsverfahren werden unterschieden:

  • Internes Bleaching
  • Home-bleaching: beim Zahnarzt
  • In-office Bleaching oder Power Bleaching
  • Home-bleaching: Do-it-yourself

Internes Bleaching

Devitale (wurzelkanalgefüllte) Zähne werden von innen gebleicht. Dazu wird das Bleichmittel in den Zahn eingefüllt. Der Patient verlässt die Praxis wieder. Das Ergebnis wird nach mehreren Stunden und Tagen kontrolliert und ggf. der Prozess wiederholt.

Home-bleaching: beim Zahnarzt

Hierzu wird eine dünne, weiche Kunststoff-Schiene individuell angefertigt, sie überdeckt nur die Zähne und nicht das Zahnfleisch. Der Patient kann diese Schiene mit nach Hause nehmen, mit dem Bleichmittel befüllen und nach zahnärztlicher Unterweisung etwa 4 bis 10 Nächte tragen. Diese Schienen können für einen längeren Zeitraum wieder verwendet werden. Das Bleichmittel kann dann nachgekauft werden.
(Beispiel eines zahnärztlichen Home-bleachings vorher und nach einer Woche)

In-office Bleaching oder Power Bleaching

Bleichen der Zähne beim Zahnarzt in der Praxis

Das Bleichmittel wird in hoch konzentrierter Form auf den Zahn aufgebracht und durch Wärme, Licht oder Ultraschall initiiert. Das Bleichmittel verbleibt nach Herstellerangaben eine bestimmte Zeit auf der Oberfläche, danach wird das Gel entfernt. Das Ergebnis kann sofort von dem Zahnarzt begutachtet werden.

Home-bleaching: Do-it-yourself

In Apotheken, Drogerie- und Supermärkten gibt es Mittel mit vorgefertigten Schienen, Streifen oder Bleichgele zum Aufpinseln. Die Konzentration ist geringer als die der beim Zahnarzt verwendeten Produkte. Eine Untersuchung von „Ökotest“ ergab, dass die vom Zahnarzt verwendeten Bleichmittel besser abschnitten als die freiverkäuflichen.

Die Erfolgsaussichten einer Zahnaufhellung durch Bleaching sind in den meisten Fällen gut. Im Interesse der eigenen Gesundheit sollte ein Bleichen der Zähne jedoch immer und nur unter der Kontrolle eines Zahnarztes durchgeführt werden. Für alle marktüblichen Methoden gilt: Die Aufhellung der Zähne hält nicht ewig. Sollten nach einem oder mehreren Jahren die Zähne wieder etwas "nachdunkeln", sind "Auffrischungsbehandlungen" möglich.
Allerdings ist die Dauerhaftigkeit des Ergebnisses oft wesentlich von der Qualität der Mundhygiene bzw. von der regelmäßigen professionellen Entfernung von Zahnbelägen abhängig. Zahnfüllungen sowie Verblendungen von Kronen und Brücken werden durch Zahnaufhellung nicht verändert. Daher kann es sein, dass diese im sichtbaren Bereich nach der Zahnaufhellung ausgetauscht werden.

    Mitglied der
    Deutschen Gesellschaft
    für Implantologie
    Mitglied des BDIZ EDI

    Zentrum für Implantologie
    Schopperplatz 5
    93059 Regensburg

    Tel: 0941 89 30 30
    Fax: 0941 89 31 31
    info@zahnaerzte-regensburg.de